Kommunikationstraining Erlangen 2017-01-13T16:09:31+00:00

Kommunikationstraining ErlangenKommunikationstraining Erlangen / Bamberg / Bayreuth

Kommunikationstraining

Wir kommunizieren immer. Auch wenn wir nicht wollen.

Kommunikationstraining Erlangen. Kommunikationstraining braucht man, weil wir immer kommunizieren: Sobald zwei Personen sich gegenseitig wahrnehmen können, kommunizieren sie miteinander. Denn jedes Verhalten hat kommunikativen Charakter. Da Verhalten kein Gegenteil hat, man sich also nicht nicht verhalten kann, ist es auch unmöglich, nicht zu kommunizieren. Wir kommunizieren also auch nonverbal und unbewusst.

Immer mehr reden wir übereinander – also über einen anderen – anstatt dass wir miteinander reden. Dies führt im täglichen Miteinander (privat oder beruflich) zu erheblichen Zeitverlusten und vielfältigen Störungen. Bereits eine kleine unbedachte Bemerkung kann zu kleinen oder größeren Missverständnissen, Ärger oder auch Streit führen. Dadurch gestalten wir uns das Leben häufig schwieriger, als es sein müsste.

Innerhalb meines Kommunikationstrainings möchte ich Sie durch einen Prozess begleiten. Dabei werden wir uns nachfolgende Schritte anschauen:

  • Beobachten, ohne zu bewerten. Wie beschreibe ich eine Tatsache?
  • Gefühl statt Interpretation. Wie übernehme ich Verantwortung für meine Gefühle?
  • Mein Bedürfnis hinter dem Gefühl. Wie übernehme ich Verantwortung für meine Bedürfnisse?
  • Bitten statt Wünschen oder Forderungen. Wie äußere ich eine Bitte, die der Andere erfüllen kann?

Es gibt einen ganz einfachen Weg zu einem besseren Kommunikationsverhalten: Achtsamkeit

Wenn man einen Moment innehält und sich einfach nur fragt „Was geht wohl gerade in diesem Menschen vor?“, wird man erkennen, dass man plötzlich viel mehr weiß, als nur das, was das Gegenüber gerade sagt.

Wenn ich achtsam bin, mache ich mir das, was ich sonst unterbewusst wahrnehmen würde, bewusst: Wie sieht mein Gesprächspartner gerade aus? Wie ist er gelaunt? In welchem Tonfall und welcher Sprechgeschwindigkeit spricht er? Was vermittelt er mir noch außerhalb seiner Worte?

Das wiederum bewirkt einen besseren und erfolgreicheren Umgang mit seinen Mitmenschen, Selbstsicherheit und Selbstbewusstsein. Denn wenn man in der Kommunikation achtsam ist, dann wird man schnell lernen, was zu tun ist, um bei einem anderen Menschen eine bestimmte Wirkung zu erzielen. Wenn man beginnt, Achtsamkeit zu üben, dann wird man überrascht sein, wie oft man früher etwas persönlich genommen hat, was gar nicht persönlich gemeint war. Sie werden in der Lage sein, mit Ihrer Präsenz bei Ihrem Gesprächsteilnehmer zu bleiben, und so wird es weniger Missverständnisse geben – und natürlich auch weniger Ärger und Streit.

Dafür müssen Sie weder aufwändige Texte lernen, noch müssen Sie etwas einüben, was Ihnen vollkommen unbekannt ist. Es kommt nur darauf an, dass Sie es anwenden – und natürlich wäre es hilfreich, auch noch ein wenig zu trainieren.

Ziel wird es sein, durch Achtsamkeit Ihre Wahrnehmung, Ihr Verhalten und Ihre Kommunikationsform zu verändern.

Ihr Nutzen:

  • mehr Sicherheit bei Bewerbungsgesprächen
  • bessere Präsenz bei Gesprächen
  • weniger Missverständnisse innerhalb von Gesprächen
  • mehr Klarheit und Selbstbewusstsein für Sie selbst
  • Win-Win für beide Seiten

Termin-button